According to the Scriptures"Moreover, brethren, I declare unto you the gospel... By which also ye are saved... unless ye have believed in vain. For I delivered unto you first of all that which I also received, how that Christ died for our sins according to the scriptures; And that he was buried, and that he rose again the third day according to the scriptures" (1 Corinthians 15:1-4)

Maya-Ruinen und 
Der Ursprung der Pyramiden-- 

Entriegeln der Geheimnisse der Einwohner, 
Sprachen und Religionen der Welt 

 “Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache.  Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst.  Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen!  und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk  und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder”. (1 Mose 11:1-4) 

Dies ist, was man kurz nach der weltweiten Flut in den Tagen von Noah tat. Der Mensch wurde von Gott gesagt:  “... Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllet die Erde.” (1Mose 9:1).   Aber im Gegensatz zu dem Gebot des Herrn, begannen sie, "eine Stadt und einen Turm bauen" (Pyramide).  Sie dachten, dass sie an einem Ort könnten zusammen halten, anstatt das sie sich auf der ganzen Erde verbreiten, nach Gottes Richtungen. 

Anstatt vom Herrn regiert zu werden, wollten sie sich selbst regieren. So würden sie ihre eigene Stadt und Turm bauen und von dort ihre eigenen politischen und religiösen Angelegenheiten durchführen. Dies ist im Wesentlichen, wofür die Stadt und der Turm stand.  Autonom Mann wollte seine eigene Regierung und seine eigene Religion gründen  ohne Rücksicht auf seinen Schöpfer's  Willen, der Meister seines eigenen Schicksals zu sein. 

Dieser Ort hieß Babel oder Babylon und liegt in der heutigen Gegend Irak zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris.  Es ist in der Gegend, wo die Menschen erst nach der Flut von Noah (die Sintflut) ansiedelten.  Vom Berg Ararat reisten sie im Osten, bis sie in das Flachland genannt Shinar im Mesopatmian Tal kammen.  (1 Mose 11:2) Diese Gegend ist als die Wiege der Zivilisation bekannt, wo der moderne Mensch zuerst mit einer bedeutenden Kultur, Schriftsprache und einer organisierten Bevölkerung entstand.  Hier können wir Dutzende von Pyramide Strukturen, genannt Zikkurats, finden, im gesamten mesopotamischen Tal verstreut in ihrer jeweiligen Stadt.

Die Überreste des Turms von Babel existieren noch heute und können in der Provinz Babil gefunden werden. Es wurde der Prototyp für alle anderen Pyramiden in der ganzen Welt.  Mit Google Earth können wir das ursprüngliche Fundament der Pyramide sehen.

Weitere archäologische Beweise beschreiben diese Pyramide als 7 Tiered Zikkurat mit einem Tempel an der Spitze.  Die "Babel Stele" gibt uns solch eine Darstellung.  Diese Stele zeigt König Nebukadnezar mit seinen Plänen für die Wiederherstellung und die vergrößerung des Turms von Babel auf seine ursprüngliche Fundament zu bauen.

Wir finden heraus, dass die Pyramide für religiöse Zwecke verwendet wurde, in dem Opfer gemacht wurde und der Sternen Heer des Himmels verehrt wurde. Es wurde auch als Wohnstelle  ihrer neuen  gestalteten götter verwendet. Diese götter wurden zuerst mit der Phantasie des Menschen gebildet, als er die Weite der Sterne sah.  In seinem Kopf sah er aller  Arten von Kreaturen durch "verbinden Sie den Punkt" Art und Weise ähnlich wie die Zeichen des Tierkreises heute. Also fingen sie an "anbeten Heer des Himmels ... und den Stern eures Gottes ... Gestalten, die ihr gemacht, sie anzubeten".   “ Aber Gott wandte sich und gab sie dahin, das sie dienten des Himmels Heer; wie denn geschrieben steht in dem Buch der Propheten: "Habt ihr vom Hause Israel die vierzig Jahre in der Wüste mir auch je Opfer und Vieh geopfert?  Und ihr nahmet die Hütte Molochs an und das Gestirn eures Gottes Remphan, die Bilder, die ihr gemacht hattet, sie anzubeten. Und ich will euch wegwerfen jenseit Babylon." (Apostelgeschichte 7:42-43)    

Weiter in den Annalen der Geschichte  wird ihren Nachkommen gesagt, dass sie  “...baute wieder Höhen, die sein Vater Hiskia abgebrochen hatte und stiftete den Baalim Altäre und machte Ascherabilder und betete an alles Heer des Himmels und diente ihnen”.  (2 Chronik 33:3) “und opferte und räucherte auf den Höhen und auf den Hügeln und unter allen grünen Bäumen.” (2 Chronik 28:4)  Sie hatten ihre eigenen  Götzenpriester ...  (Sie) “...räuchern auf den Höhen... auch die Räucherer des Baal und der Sonne und des Mondes und der Planeten und alles Heeres am Himmel.”  (2 Könige 23:5)

So gab es "Priester der Höhen, die für sie in den Häusern der Höhen geopfert"  Und weil sie den HERRN auch fürchteten, machten sie sich Priester auf den Höhen aus allem Volk unter ihnen; die opferten für sie in den Häusern auf den Höhen”.  (2 Könige 17:32) Die "Priester" waren die "die Astrologen die Sterngucker, die monatlichen prognosticators" (Jesaja 47:13). Die "Höhen" waren die Türme oder Pyramiden, und die "Häuser" waren die Tempel, die auf der Spitze der Pyramiden gebaut wurden, ihre Götter zu beherbergen.  

Was dann tat der Herr, als diese Post Flut Rebellen sich weigerten den Herrn zu gehorchen, das sie sich über die ganze Erde verbreiten und sie füllen sollten?

"Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun.    Wohlauf, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe!  Also zerstreute sie der HERR von dort alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen. Daher heißt ihr Name Babel, daß der HERR daselbst verwirrt hatte aller Länder Sprache und sie zerstreut von dort in alle Länder.”  (1 Mose 11:6-9)                                       

Weil sie sich weigerten Gott zu gehorchen, verwirrte der Herr ihre Sprache und zerstreute sie auf der ganzen Erde.  Also:  “Von diesen sind ausgebreitet die Inseln der Heiden in ihren Ländern, jegliche nach ihren Sprachen, Geschlechtern und Leuten… Das sind die Nachkommen der Kinder Noahs in ihren Geschlechtern und Leuten. Von denen sind ausgebreitet die Leute auf Erden nach der Sintflut.”  (1 Mose 10:5, 32)  

Von hier aus sehen wir, dass nach der Flut, alle Menschen dieselbe Sprache sprachen. Und wenn Gott ihre Sprache verwirrt war es pro Familie, und jeder dieser Familien wurde eine "Nation" nach der Flut.  Jede Nation trug dann ihre unterschiedlichen Familienmerkmale, so wie wir heute in den Nationen sehen. Vor unserer Zeit waren die Nationen etwas voneinander getrennt. Sie hatten als Familie (nation) ihre eigene physische und kulturelle Merkmale über viele Generationen zu entwickeln. 

Allerdings ist ihre Abteilung als eine einzigartige Nation nicht wegen ihrer Hautfarbe oder besondere Familienmerkmale, denn sie waren alle aus derselben menschlichen Familie, aber auf grund ihrer ganz eigenen Sprache.  Ihre ausschließliche Sprache, die jeder Familie eigen war, war was sie in ihrer einzelnen Nationen teilte.

Dies ist von größter Bedeutung, wenn wir die wahre Geschichte der Menschheit und die wahren Anfänge der Menschheit auf der Erde verstehen wollen.  Die wichtigste Sache, aber zu erinnern ist das diese Trennung der Nationen kam nur nach dem sie von diesem falschen Götzendienst infiziert wurden (Pyramiden bauen and sie ehrten die Schöfung mehr als den Schöpfer).  

Uns wurde gesagt, “damit daß Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird ersehen, so man des wahrnimmt, an den Werken, nämlich an der Schöpfung der Welt; also daß sie keine Entschuldigung haben, dieweil sie wußten, daß ein Gott ist, und haben ihn nicht gepriesen als einen Gott noch ihm gedankt, sondern sind in ihrem Dichten eitel geworden, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. Darum hat sie auch Gott dahingegeben in ihrer Herzen Gelüste, in Unreinigkeit, zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst, sie, die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen”.  (Römer 1:20-25)

Diese Kultur und Religion wurde dann aus Babylon in der ganzen Erde auf dem Rücken der Völker getragen. Darum wurde Babylon die "Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden,  und an ihrer Stirn geschrieben einen Namen, ein Geheimnis: Die große Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden."   Offenbarung 17:5 Als Resultat  sehen wir diese Pyramiden auf der ganzen Welt bis auf den heutigen Tag. (Landkarte der Welt- die Pyramiden) Sogar 1000 Jahre nach diesem Vorfall lesen wir, "Aber ein jegliches Volk machte seinen Gott und taten sie in die Häuser auf den Höhen, die die Samariter gemacht hatten, ein jegliches Volk in ihren Städten, darin sie wohnten".  2 Könige 17:29 

Dies trägt eine erstaunliche Ähnlichkeit mit den frühen Maya- und Azteken-Kulturen, die Europäer gefunden, als sie dem amerikanischen Kontinent vor etwa 500 Jahren entdeckten. Sie bauten ihre Städte und im Herzen ihrer Städte waren ihre großen Pyramiden.


Uxmal, Mexico

Diese Pyramiden wurden für Gottesdienste gebaut und wurden mit Steintempel gekrönt. Wenn Steintempel nicht gefunden wurden,“ Pfostenlöcher in Gipfel-Plattformen ... den Nachweis erbracht, dass ein Gebäude von verderblichen Materialien einmal einige der verschachtelten Pyramiden gekrönt".  Die Pyramiden "diente ihnen als Tempel und Oratorien, und auf jedem , am höchsten Punkt, hatten sie ihren Gott" (The Rise and Fall of Maya-Civilization, Seite 51, 69-70, 1954). 

Einige der Pyramiden in Mexiko sind auffallend ähnlich denen im alten Babylon, wie die Pyramide des Mondgottes in der antiken Stadt Ur und der Pyramide des Mondgottes in Teotihuacan, etwas außerhalb von Mexiko-Stadt. 

Dieses Verständnis löst viele Geheimnisse, die menschliche Rasse umgibt.  Warum gibt es so viele Sprachen auf der ganzen Erde?  Warum finden wir Pyramiden auf der ganzen Welt mit ähnlichen religiösen Bräuchen?  Warum in allen Kulturen in die Geschichte der Menschheit finden wir die Schöpfung ist mehr als dem Schöpfer verehrt?

Warum haben alle Nationen in der ganzen Welt eine Notwendigkeit einen anderen  "gott" zu finden und ihn anzubeten?  Warum haben viele Nationen alte Legenden von einer weltweiten Flut?  Eine befriedigende Antwort kann nur gefunden werden in der Bibel mit den wahren Rekord der Menschheit seit den Anfang der Schöpfung, wo wir die Richtung der Menschheit sehen, vom wahren Gott der sie geshcaffen hat, sich abzuwenden. 

Als Kinder dieser Nationen die gegen Gott rebelliert haben sollten wir uns prüfen ob wir nicht auch auf diesem Weg des Verderbens  weiter wandeln. Gott hat den Menschen durch die Apostel und Propheten, die wahre Aufzeichnung der Geschichte gegeben,   “Was aber zuvor geschrieben ist, das ist uns zur Lehre geschrieben…”  Römer 15:4.   “Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Strafe, zur Besserung, zur Züchtigung in der Gerechtigkeit,  daß ein Mensch Gottes sei vollkommen, zu allem guten Werk geschickt”.  2 Timotheus 3:16-17    “…es ist aber geschrieben uns zur Warnung, auf welche das Ende der Welt gekommen ist”.   1 Korinther 10:11 Dass wir durch die Schrift Hoffnung haben und ein Verständnis davon, was ist unser größtes Bedürfnis, das heißt, zu Gott versöhnt zu werden.  Römer 5:8-11, 2 Korinther 5:18-21.   Denn, wenn wir, als wir noch Feinde waren, mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, wieviel mehr werden wir als Versöhnte  gerettet werden durch sein Leben! 

                                     Tikal, Guatemala                                                                                   Baksei, Cambodia

Von der Zeit wo die Sünde in der Welt gekommen ist, ist die Menscheit von Gott getrennt.  Wir müssen   zu der Erkenntnis kommen, dass unsere "Ungerechtigkeiten zwischen euch und eurem Gott getrennt haben, und eure Sünden haben sein Angesicht vor euch verhüllt" (Jesaja 59:2).   Sondern eure Untugenden scheiden euch und euren Gott voneinander, und eure Sünden verbergen das Angesicht vor euch, daß ihr nicht gehört werdet,Jesaja 59:2 . Auf grund unserer Rebellion  ist der Mensch nicht nur von Gott getrennt, er ist tot zu Gott. Die Bibel sagt uns, "der Lohn der Sünde ist der Tod,"   “Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christo Jesu, unserm HERRN”. Römer 6:23.  Der Tod bringt physiche Trennung. Wenn wir sterben, wird unser Geist vom Körper  getrennt und geht zum Grab, und wir sind von der Familie und unsere Lieben getrennt. 

Die Bibel sagt uns "Derhalben, wie durch einen Menschen die Sünde ist gekommen in die Welt und der Tod durch die Sünde, und ist also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, dieweil sie alle gesündigt haben”,  Römer 5:12. Aber dann gibt es den geistlichen Tod. Aufgrund unserer Übertretungen sind wir "tot in Sünden und Verfehlungen", und wenn wir in unseren Sünden sterben werden wir für immer von Gott in die Hölle getrennt werden ", das ist der zweite Tod.  “Der Verzagten aber und Ungläubigen und Greulichen und Totschläger und Hurer und Zauberer und Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod”. Offenbarung 21:8  

Gott ist heilig und abgesondert von den Sündern. Es gibt nichts, was unrein ist, dass in seiner Gegenwart einkehren darf. Der physische Tod bringt Verderben und Krankheit, die mit allem, was es in Berührung kommt, infiziert wird. Die Toten müssen begraben oder verbrannt werden,  um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Wir sind "tot in Sünden“,  sind unrein ... und zu den Feuern der Hölle beschränkt  werden müssen.    Denn einen solchen Hohenpriester sollten wir haben, der da wäre heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sünden abgesondert und höher, denn der Himmel ist,” Hebräer 7:26.

Wie die schreckliche Lepra Infektionskrankheit, fängt es mit einem unsichtbaren Flecken der bakteriellen Kontamination, aber am Ende, wirkt sie durch  das Ganze und bringt Tod. Dies ist wie jeder lüsternen Gedanken,    “Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie den Tod,” Jakobus 1:15 ; so spielt es keine Rolle, wie viel "gutes" wir getan haben . Eine Sünde verdirbt das Ganze.  Nichts was befleckt ist kann in das Himmelreich eintreten. 

Im Alten Testament, wenn ein Aussatzmal von Lepra würde ausbrechen, alles was in Kontakt  kam, war unrein und sollte verbrannt werden.  Das war der einzige Weg die Krankheit auszurotten. Die Sünde ist wie Lepra. Als Israel sündigte, nahmen sie einen Stier und legten ihre Hände auf den Kopf um die Schuld der Menschen auf den Kopf des Opfers zu vermitteln. Sie töteten dann den jungen Stier und bot ihm zum Sündopfer, dann trugen Sie den Farren außerhalb des Lagers und verbrannte ihn. “Und soll den Farren hinaus vor das Lager tragen und verbrennen, wie er den vorigen Farren verbrannt hat.  Das soll das Sündopfer der Gemeinde sein,” 3 Mose 4:21   Er war nun der Träger der Sünde und mußte abgetrennt und verbrannt werden. 

Doch wie Lepra heute, gibt es ein Heilmittel für die Sünde. Aber es sei denn, richtig behandelt,  diese Befleckung wird den Menschen für immer unrein lassen, zum in das Feuer der Hölle  zu brennen.  Wie dann werden wir erlöst werden"von solchem Tode"?  “welcher uns von solchem Tode erlöst hat und noch täglich erlöst; und wir hoffen auf ihn, er werde uns auch hinfort erlösen”,  2 Korinther 1:10  Nicht nur der physische Tod, die jeder Mensch stellen muss, aber den "zweiten Tod", die in den See des Feuers getrennt und gegossen wird werden?

Weil wir "tot in Sünden" sind, müssen wir in Christus Jesus "lebendig" gemacht. Die Bibel sagt uns, “wir müssen wieder geboren werden.“  Die Tatsache der Angelegenheit ist, dass wir getrennt sind, und fern von Gott wegen unserer Sünde, aber wir können mit Gott versöhnt werden und durch Jesus Christus nahe gemacht werden. Wir können als seinen eigenen geliebten Sohn nah an ihm versöhnt und gemacht werden. 

Es ist klar, dass wir ein Sünden Problem haben, wir haben die Gebote Gottes übertreten , Lügen, Stehlen, Ehebruch zu begehen, Mord,  seinen Namen lästern, begehren, unsere Eltern entehrt, falsche Götter zu machen, usw.  Wir denken vielleicht, wir sind ziemlich gut, aber 9 “Ein wenig Sauerteig versäuert den ganzen Teig”.  Galater 5:9  Ein kleiner Tropfen Gift wird ein ganzes Glas Wasser verunreinigen.  Ein Spritzen der Tinte kann ein ganzes Gewand  verderben. Ein unsichtbarer Fleck Lepra verseucht den ganzen Körper, und durch die Sünde  “...Das ganze Haupt ist krank, das ganze Herz ist matt.  Von der Fußsohle bis aufs Haupt ist nichts Gesundes an ihm, sondern Wunden und Striemen und Eiterbeulen ...” Jesaja 1:5-6  

Dennoch die Bibel sagt uns, 'obwohl wir das Urteil des Todes in uns hatten, dass wir nicht auf uns selbst vertrauten, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt'    “…und bei uns beschlossen hatten, wir müßten sterben. Das geschah aber darum, damit wir unser Vertrauen nicht auf uns selbst sollen stellen, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt”.  2 Korinther 1:9 .  Jesaja sagt:  “... Wenn eure Sünde gleich blutrot ist, soll sie doch schneeweiß werden; und wenn sie gleich ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden” Jesaja 1:18 Christus starb für die Gottlosen, und hat uns gewaschen von den Sünden mit seinem Blut. 

Gott kann unsere schuldige Flecken reinigen und uns für den Himmel bereit machen.  Der Apostel Paulus beklagte,  “Ich elender Mensch! wer wird mich erlösen von dem Leibe dieses Todes?   Ich danke Gott durch Jesum Christum, unserm HERRN…” Römer 7:24-25  Gott hat einen Weg geschafen durch den einzigen Mittler zwischen Mensch und Gott, den Herr Jesus Christus. Der Sohn Gottes ist Mensch geworden und hat für uns getan, was wir nicht tun konnten, den schrecklichen Preis für die Sünde in unserer Stelle zu zahlen. “Darum preiset Gott seine Liebe gegen uns, daß Christus für uns gestorben ist, da wir noch Sünder waren.”Römer 5:8   “welcher unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf daß wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch welches Wunden ihr seid heil geworden.”   1 Petrus 2:24    Aber nicht nur das, Gott "hat Sicherheit zu allen Menschen gegeben, indem er ihn von den Toten auferweckt hat, “… in welchem er's beschlossen hat und jedermann vorhält den Glauben, nachdem er ihn hat von den Toten auferweckt.” Apostel. 17:31.   Er wurde für unsere Übertretungen, und wurde wieder für unsere Rechtfertigung erhöht.  “welcher ist um unsrer Sünden willen dahingegeben und um unsrer Gerechtigkeit willen auferweckt." Römer 4:25

Jesus Christus hat Frieden durch das Blut seines Kreuzes gemacht. “und alles durch ihn versöhnt würde zu ihm selbst, es sei auf Erden oder im Himmel, damit daß er Frieden machte durch das Blut an seinem Kreuz, durch sich selbst.  Und euch, die ihr weiland Fremde und Feinde waret durch die Vernunft in bösen Werken, hat er nun versöhnt mit dem Leibe seines Fleisches durch den Tod, auf daß er euch darstellte heilig und unsträflich und ohne Tadel vor ihm selbst.”  Kolosser 1:20-22.

Heute können wir unseren widerspenstigen Geist und Richtung umkehren und Buße tun und uns zu Gott wenden durch Jesus Christus. Das ist die gute Nachricht, das Evangelium von Jesus Christus, "daß Christus gestorben sei für unsre Sünden nach der Schrift, und daß er begraben sei, und daß er auferstanden sei am dritten Tage nach der Schrift.  " 1 Korinther 15:1- 4.   Jesus Christus  “... der da wäre heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern  abgesondert und höher, denn der Himmel ist.” Hebräer 7:26 sondern nahm unsere Sünden auf sich und unseren Scham.  Als Resultat wurde er von seinem Vater getrennt und unsere Sünden mit ihm waren in der Tiefe begraben. Er stieg dann triumphierend über den Tod und das Grab sie zu erobern.  

Das ist "...das EVANGELIUM von eurer Seligkeit... " Epheser 1:13 , es ist die GUTE NACHRICHT.  “Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist die Kraft Gottes, die da selig macht alle, die daran glauben....” Römer 1:16.  Die Bibel sagt “Denn so du mit deinem Munde bekennst Jesum, daß er der HERR sei, und glaubst in deinem Herzen, daß ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du selig.”  Römer 10:9. “Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gegeben hat durch unsern HERRN Jesus Christus!”   1 Korinther 15:57  “Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.” 1 Johannes 5:4 

 Haben Sie Christus vor Menschen bekannt?   Haben Sie ihre Sünden bekannt?  Glauben Sie, dass er für Ihre Sünden gestorben und ist auferstanden von den Toten? Haben Sie Jesus Christus als Ihren Retter von der Sünde empfangen? Heute können Sie Vergebung und Reinigung von Sünde empfangen, weil Jesus “...durch seine Erkenntnis wird er, mein Knecht, der Gerechte, viele gerecht machen; denn er trägt ihre Sünden.” Jesaja 53:11 “Sintemal auch Christus einmal für unsre Sünden gelitten hat, der Gerechte für die Ungerechten, auf daß er uns zu Gott führte”. 1 Petrus 3:18  Wir können nun von allen unsere Ungerechtigkeit gerechtfertigt, verziehen und gereinigt werden, wenn wir uns demütigen und zu ihm kommen durch den Glauben und empfangen sein Geschenk des ewigen Lebens. “Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus den Werken, auf daß sich nicht jemand rühme.” Epheser 2:8-9  “Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christo Jesu, unserm HERRN." Römer 6:23 “Wie wollen wir entfliehen, so wir eine solche Seligkeit nicht achten? ”Hebräer 2:3 

"Da ist nicht, der gerecht sei, auch nicht einer.”  Römer 3:10
“...sie sind allzumal Sünder”  Römer 3:23 
Aber die Schrift hat alles beschlossen unter die Sünde, ...Galater 3:22
"Der Lohn der Sünde ist der Tod" Römer 6:23
“...und ist also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, dieweil sie alle gesündigt haben...” Römer 5:12
Wir hatten das Urteil des Todes in uns  “und bei uns beschlossen hatten, wir müßten sterben.” 2 Korinther 1:9  
“Welche Seele sündigt, die soll sterben”. Hesekiel 18:4
“...sondern eure Untugenden scheiden euch und euren Gott voneinander, und eure Sünden verbergen das Angesicht vor euch, daß ihr nicht gehört werdet.  Denn eure Hände sind mit Blut befleckt...”   Jesaja 59:2-3 
Und er sprach: “Was aus dem Menschen geht, das macht den Menschen gemein;  denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, gehen heraus böse Gedanken; Ehebruch, Hurerei, Mord,  Dieberei, Geiz, Schalkheit, List, Unzucht, Schalksauge, Gotteslästerung, Hoffart, Unvernunft.  Alle diese bösen Stücke gehen von innen heraus und machen den Menschen gemein”.  Markus 7:20-23.
“Und es wird nicht hineingehen (himlisches Jerusalem) irgend ein Gemeines und das da Greuel tut und Lüge”, Offenbarung 21:27.
“... deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod.” Offenbarung 21:8 
“Ich elender Mensch!   Wer wird mich erlösen von dem Leibe dieses Todes?”   Römer 7:24.
“... was soll ich tun, daß ich selig werde?  Sie sprachen: “Glaube an den HERRN Jesus Christus, so wirst du und dein Haus selig!” Apost. 16:30-31 
“Darum preist Gott seine Liebe gegen uns, daß Christus für uns gestorben ist, da wir noch Sünder waren.“   “Denn auch Christus, da wir noch schwach waren nach der Zeit, ist für uns Gottlose gestorben.”  Römer 5:8,6.   
“...welcher ist um unsrer Sünden willen dahingegeben und um unsrer Gerechtigkeit willen auferweckt.” Römer 4:25 
“Denn er hat den, der von keiner Sünde wußte, für uns zur Sünde gemacht, auf daß wir würden in ihm die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt.” 2 Korinther 5:21 
“... Gabe zur Gerechtigkeit…”   Römer 5:17 
“Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben.” Römer 3:22 
“auf daß er zu diesen Zeiten darböte die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt; auf daß er allein gerecht sei und gerecht mache den, der da ist des Glaubens an Jesum.” Römer 3:26  
"Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben spricht also ...“ das heißt,  “...dies ist das Wort vom Glaubens, das wir predigen“.  Denn so du mit deinem Munde bekennts Jesum, daß er der Herr sei und glaubst in deinem Herzen, daß ihn Gott von den Toten aufreweckt hat, so wirst du selig.  Denn so man von Herzen glaubt, so wird man gerecht;  und so man mit Munde beckent, so wird man selig“.  Römer 10:6 , Römer 10:8-10 
“Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es-…”   Epheser 2:8. 
“So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber aus dem Wort Gottes.”   Römer 10:17
“...durch welchen auch ihr gehört habt das Wort der Wahrheit, das Evangelium von eurer Seligkeit…”  Epheser 1:13
“Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist die Kraft Gottes, die da selig macht alle, die daran glauben...” Römer 1:16 
“Ich erinnere euch aber, ...des Evangeliums, das ich euch verkündigt habe... durch welches ihr auch selig werdet....  ...daß Christus gestorben sei für unsre Sünden nach der Schrift,  und daß er begraben sei, und daß er auferstanden sei am dritten Tage nach der Schrift,” 1 Korinther 15:1-4. 
“welcher ist um unsrer Sünden willen dahingegeben und um unsrer Gerechtigkeit willen auferweckt.” Römer 4:25
“... Tut Buße und glaubt an das Evangelium!”  Markus 1:15 
“Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.” Johannes 3:16  
“...die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesu, unserm HERRN.”   Römer 6:23  
“Er aber sprach: HERR, ich glaube, und betete ihn an. “ Johannes 9:38  
“Sie spricht zu ihm: HERR, ja, ich glaube, daß du bist Christus, der Sohn Gottes, der in die Welt gekommen ist.”  Johannes 11:27  


Letzte Aktualisierung: 5/1/2016

There are no comments yet

Leave a Comment



?
? ?




Copyright © 2015 AccordingtotheScriptures.org. All rights reserved.BibleHome  |  Our Purpose  |  Statement of Faith  |  Contact  |  Subscribe